AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Reinhold Bayer Immobilien GmbH

1. Zustandekommen eines Maklervertrags

Mit Eingang Ihrer Anfrage und unserer Antwort hierauf (z. B. durch die Übersendung eines Exposés) oder durch eine sonstige Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Reinhold Bayer Immobilien GmbH wird zwischen Ihnen und der Reinhold Bayer Immobilien GmbH ein Maklervertrag über den Nachweis der Gelegenheit zum Kauf der beworbenen Immobilie und/oder die Vermittlung eines Kaufvertragsabschlusses über die Immobilie geschlossen.

 

2. Provisionspflicht, Entstehen und Fälligkeit der Provision

2.1. Sowohl der/die Verkäufer/in als auch der/die Käufer/in einer Immobilie haben im Falle eines durch die Reinhold Bayer Immobilien GmbH nachgewiesenen und/oder vermittelten Abschlusses eines notariellen Kaufvertrags über die Immobilie an die Reinhold Bayer Immobilien GmbH eine Maklerprovision in Höhe von jeweils 3 % des Kaufpreises zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu zahlen.

2.2. Als Abschluss eines provisionspflichtigen Kaufvertrags gilt es auch, wenn der Kauf eines realen oder ideellen Anteils oder die Übertragung von Rechten an der Immobilie durch eine andere Rechtsform (z. B. eine Übertragung von Gesellschaftsrechten oder eines Erbbaurechts, nicht aber im Wege der Zwangsversteigerung) erreicht wird und dies mit dem in dem Maklervertrag in Aussicht genommenen Zweck eines Erwerbs der Immobilie im Wesentlichen übereinstimmt.

 

3. Bestehen eines Alleinauftrags von Seiten des/der Verkäufer/s

Der/die Verkäufer/in der Immobilie verpflichtet sich gegenüber der Reinhold Bayer Immobilien GmbH, während der Laufzeit des Maklervertrags keine weiteren Makler, Verkaufsorganisationen oder Banken mit dem Nachweis oder der Vermittlung von Kaufinteressenten zu beauftragen. Verletzt der/die Verkäufer/in diese Verpflichtung und besteht seitens der Reinhold Bayer Immobilien GmbH kein eigener Provisionsanspruch ihm/ihr gegenüber, so ist er/sie der Reinhold Bayer Immobilien GmbH zum Ersatz der dieser durch die Bearbeitung des Auftrags entstandenen Aufwendungen einschließlich einer angemessenen Entschädigung für ihren Zeitaufwand verpflichtet.

 

4. Objektinformationen und –unterlagen, Haftungsausschluss

Bei den von der Reinhold Bayer Immobilien GmbH präsentierten Informationen, Unterlagen und Plänen zu der beworbenen Immobilie handelt es sich um Informationen und Unterlagen, die uns von Verkäuferseite zur Verfügung gestellt wurden. Eine eigene Überprüfung durch die Reinhold Bayer Immobilien GmbH erfolgte nicht. Wir übernehmen daher auch keine Haftung für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Reinhold Bayer Immobilien GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, bzw. im Falle von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch die Reinhold Bayer Immobilien GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

 

5. Vertraulichkeit der Objektinformationen, Verbot der Weitergabe an Dritte

5.1. Als Vertragspartner/in der Reinhold Bayer Immobilien GmbH sind Sie verpflichtet, alle im Rahmen des Maklervertrags in Erfahrung gebrachten Kenntnisse und Objektinformationen vertraulich zu behandeln und insbesondere die Ihnen übermittelten Informationen (wie z. B. das Exposé) nicht an Dritte weiterzugeben.

5.2. Geben Sie als Vertragspartner/in der Reinhold Bayer Immobilien GmbH die durch die Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit der Reinhold Bayer Immobilien GmbH entstandene Gelegenheit zum Abschluss eines Kaufvertrags an eine dritte Person weiter, die dann den Kaufvertrag abschließt, entsteht auch hierdurch ein Provisionsanspruch der Reinhold Bayer Immobilien GmbH Ihnen gegenüber in Höhe von 3 % des Kaufpreises zzgl. USt.

 

6. Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher sind, steht Ihnen ein Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Maklerverträgen und bei im Fernabsatz bzw. im elektronischen Geschäftsverkehr geschlossenen Verträgen über Maklerleistungen zu, über das wir Sie nachfolgend belehren. Verbraucher ist gemäß § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (der Reinhold BAYER Immobilien GmbH, Gleiwitzer Straße 5a, 55131 Mainz, Telefon: 06131-53044, Fax: 06131-53046,
E-mail: info@immobilien-bayer.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, ein Telefax oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


 

7. Identitätsfeststellung nach Geldwäschegesetz (GwG)

Die Reinhold Bayer Immobilien GmbH ist als Immobilienmaklerin gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 14, § 4 Abs. 4 und § 11 Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet, bei Begründung einer Geschäftsbeziehung die Identität unserer Vertragspartner festzustellen und zu überprüfen. Die Identitätsfeststellung und -überprüfung erfolgt bei natürlichen Personen durch die Datenerhebung anhand eines gültigen amtlichen Ausweises (z. B. Ihres Personalausweises). Bei einer juristischen Person erfolgt die Identitätsfeststellung zusätzlich mittels eines Auszugs aus dem Handelsregister. Nach dem Geldwäschegesetz (GwG) sind wir verpflichtet, diese Daten fünf Jahre lang aufzubewahren.

 

8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

8.1. Ein zwischen Ihnen und der  Reinhold Bayer Immobilien GmbH geschlossener Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Handeln Sie als Verbraucher, so gilt dies nur, wenn und soweit dem nicht zwingende Bestimmungen des Rechts des EU-Mitgliedstaates oder der Schweiz, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entgegenstehen.

8.2. Sind Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Mainz der ausschließliche Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der Reinhold Bayer Immobilien GmbH.