AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Reinhold Bayer Immobilien GmbH

1. Zustandekommen eines Maklervertrags

Mit Absendung Ihrer Anfrage und unserer Antwort hierauf (z. B. durch die Übersendung eines Exposés) oder durch eine sonstige Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Reinhold Bayer Immobilien GmbH wird zwischen Ihnen und der Reinhold Bayer Immobilien GmbH ein Maklervertrag über den Nachweis der Gelegenheit zum Erwerb der beworbenen Immobilie und/oder die Vermittlung eines Kaufvertragsabschlusses über die Immobilie geschlossen.

 

2. Provisionspflicht, Entstehen und Fälligkeit der Provision

Kommt es infolge des Nachweises und/oder der Vermittlung der Reinhold Bayer Immobilien GmbH zum Abschluss eines wirksamen Kaufvertrags über die Immobilie, so verpflichten Sie sich als Erwerber zur Zahlung einer Provision in Höhe von 5,95 % inkl. USt. des notariell beurkundeten Kaufpreises an die Reinhold Bayer Immobilien GmbH. Die Provision wird mit Abschluss des Kaufvertrags fällig.

Als Abschluss eines provisionspflichtigen Kaufvertrags gilt es auch, wenn der Kauf eines realen oder ideellen Anteils oder die Übertragung von Rechten an der Immobilie durch eine andere Rechtsform (z. B. eine Übertragung von Gesellschaftsrechten oder eines Erbbaurechts, nicht aber im Wege der Versteigerung) erreicht wird und dies dem in Aussicht genommenen Zweck eines Erwerbs der Immobilie entspricht.

 

3. Objektinformationen und -unterlagen

Bei den von der Reinhold Bayer Immobilien GmbH präsentierten Informationen, Unterlagen und Plänen zu der beworbenen Immobilie handelt es sich um Informationen und Unterlagen, die uns von Verkäuferseite zur Verfügung gestellt wurden. Eine eigene Überprüfung durch die Reinhold Bayer Immobilien GmbH erfolgte nicht. Wir übernehmen daher auch keine Haftung für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Der Haftungsausschluss gilt nicht im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Reinhold Bayer Immobilien GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, bzw. im Falle von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch die Reinhold Bayer Immobilien GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

 

4. Vertraulichkeit der Objektinformationen, Verbot der Weitergabe an Dritte

Sie sind verpflichtet, alle im Rahmen des Maklervertrags in Erfahrung gebrachten Kenntnisse und Objektinformationen vertraulich zu behandeln und insbesondere die Ihnen übermittelten Informationen (wie z. B. das Exposé) nicht an Dritte weiterzugeben.

 

5. Identitätsfeststellung nach Geldwäschegesetz (GwG)

Die Reinhold Bayer Immobilien GmbH ist als Immobilienmakler gemäß §§ 2 Abs. 1 Nr. 10, 4 Abs. 3 Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet, die Identität unserer Vertragspartner festzustellen und zu überprüfen. Die Identitätsfeststellung und -überprüfung erfolgt durch die Datenerhebung anhand eines gültigen amtlichen Ausweises (z. B. Ihres Personalausweises). Nach dem Geldwäschegesetz (GwG) sind wir verpflichtet, diese Daten fünf Jahre lang aufzubewahren.